Freitag, 7. Februar 2014

Stäbchenweben


Meine Schwester brachte mir am Wochenende ein Gerät zum Stäbchenweben. Ihr macht es keinen Spaß und ich sollte es mal ausprobieren.





Als heute Nachmittag alle Päckchen gepackt waren und das Wetter draußen auch nicht zum in den Garten gehen einlud, habe ich mir das Gerät vorgenommen. Sehr einfach in der Handhabung und das Prinzip schnell zu verstehen. Die Leiste muß mittels Klemmen am Tisch festgemacht werden. Die Kettfäden werden durch Löcher in den Stäbchen eingezogen und los geht's!

Gewebt wird mit dem Knäuel immer durch die Stäbe - hin und her. Sind die Stäbe bis oben voller Wolle, nimmt man sie aus der Leiste, zieht die Kettfäden nach oben und steckt die Stäbe von hinten wieder in das Loch. Man bekommt schnell Übung, aber so richtig Spaß macht es mir auch nicht. Mal gucken, wie mir der fertige Schal gefällt. 



Kommentare:

  1. Huch, wo ist denn nun mein Kommentar hin? Also nochmal...

    Da bekomme ich schon alleine von ansehen Nackenverspannungen ;-) Aber vielleicht wird's ja doch noch deine neue Sucht? :-)

    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gespannt auf das Endprodukt :-)

    liebe Grüße Marianne

    AntwortenLöschen