Donnerstag, 14. Februar 2013

Strickmaschine

"Die Strickmaschine und ich" oder "ich und die Technik"..... Ausprobieren möchte ich das schon und die ersten Schritte sind getan. Ich hangele mich langsam vor, aber das ist gar nicht so einfach!




Klar geht das Stricken an sich schnell, aber genau so schnell macht man Fehler und dann ist alles hin. Entweder alles aufmachen und wieder zum Knäuel wickeln oder ab in die Tonne. Oder aber man macht etwas ganz anderes daraus, als geplant. Dafür braucht es dann ein großes Stück Fantasie.

Als meine Schwester weg war, die mir die ersten Schritte beigebracht hatte, machte ich mich ans Werk. Gleiche Einstellung, gleiches Strickstück, gleiches Garn. Komisch, sieht ganz anders aus! Ist da was kaputt? Nochmal probiert. Nee, wird nichts. Aus zwei geplanten Langschals wurden Loops. Auch gut, aber nicht perfekt und schon gar nicht das, was es eigentlich werden sollte.

Eine Woche später kam meine Schwester wieder und hat sich kaputt gelacht. Ich hatte einfach nicht alle Nadeln auf eine Höhe geschoben (den Schritt hatte ich nicht in Erinnerung), so daß nur jede zweite Masche gestrickt wurde. Na, wenn's immer so einfach wäre. Weitere Fehler: Maschen verlieren und gar nicht bemerken :(

Richtig schwierig wird's, wenn man ganze Pullis stricken möchte. Erst eine Maschenprobe anfertigen und dann alles ausrechnen, das ganze Strickstück. Das dauert! Da darf man sich keine Rechenfehler erlauben. Aber so weit bin ich noch lange nicht, denn dazu müßte ich Ab- und Zunahmen können. Ich werde mich erst einmal mit der Maschine richtig vertraut machen und leichte Stücke ausprobieren mit unterschiedlichen Garnqualitäten.




Dies sind meine ersten Schals:




Der hier (oben) ist perfekt, die nächsten sind zu schmal und grobmaschig. Ist ja auch kein Wunder, wenn nur jede zweite Masche gestrickt ist, hi, hi...








Habt Ihr auch schon an der Strickmaschine gestrickt und wie sind Eure Erfahrungen?

Schöne Grüße, Eure Christiane


Kommentare:

  1. Ich trau mich nicht ran an diese Maschinen...

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich meine Schwester nicht hätte, würde ich mich auch nicht rantrauen!
    Aus diesem Grunde kann ich auch nicht nähen, aber jetzt macht mein Sohn einen Kurs in der Schule, dann werden wir zusammen mal die Geheimnisse der Fadenführung erkunden :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde
    Mann muß geduldig sein. Ich konnte
    Mit der Hand nie stricken meine Mutter konnte es meine Schwester auch
    Aber ich hatte keine Arnug mit der Hand stricken. Seite das ich den gleichen strickmaschine habe neulich kann ich auch stricken 😊 und bin sehr froh
    Nun kann ich eigene polower stricken
    Habe 4 plulis pro tag gestrig
    Nunr Mut dan klappt es auch super
    Und geduldig sein üben üben üben
    Ich übe genau so auf yutup kann mann tip und trinks an schauen viel Spaß 😆

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde
    Mann muß geduldig sein. Ich konnte
    Mit der Hand nie stricken meine Mutter konnte es meine Schwester auch
    Aber ich hatte keine Arnug mit der Hand stricken. Seite das ich den gleichen strickmaschine habe neulich kann ich auch stricken 😊 und bin sehr froh
    Nun kann ich eigene polower stricken
    Habe 4 plulis pro tag gestrig
    Nunr Mut dan klappt es auch super
    Und geduldig sein üben üben üben
    Ich übe genau so auf yutup kann mann tip und trinks an schauen viel Spaß 😆

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suna,

      danke für Deine Unterstützung! Ja, es gehört viel Geduld dazu, die ich manchmal nicht habe. Wenn ich fast fertig bin und dann wie von Zauberhand alle Maschen runterfallen und ich von vorn anfangen kann oder ähnliches.... Das nervt schon. Aber die Maschine bietet natürlich auch viele tolle Möglichkeiten, die ich als Handstrickerin nicht habe.
      Es tut auf jeden Fall gut, daß Du mir Mut machst, damit ich nicht aufgebe. Aber ich befürchte, daß aus mir nie eine begnadete Maschinenstrickerin wird.

      Liebe Grüße, Deine Christiane

      Löschen