Montag, 27. Januar 2014

Auf den Spuren von Ackerbau in Pankow


Berlin war frisch! Huh, auf der Kuppel vom Reichstag sind wir doch gut durchgefroren bei minus 12 Grad. Doch bei Familie Ackerbau gab es Käsespätzle und selbstgebackenes Brot, Halloumi (danke liebe Elke, das ist sooooo lecker!) und andere Köstlichkeiten - Verwöhnprogramm pur - so daß  Beine und Gesichter schnell wieder enteist waren. 


Am Sonntag gab's eine Exklusivführung durch die Invalidenstraße, wo die geneigte Blogleserin gleich eine ganze Reihe der Hauptthemen des Blogs persönlich in Augenschein nehmen konnte:






Tannenbäume liegen ganz nach Herrn Ackerbaus Vorlieben sogar mit Deko (Bananenschale) am Straßenrand





Ein typisches Berliner Fahrrad wurde gesichtet






Das U-Boot ist immer noch an seinem Platz -gut so!






Und steht hier das "W" für "Wahrscheinlich haben wir längst noch nicht alles gesehen und müssen bald mal wiederkommen.....?"






Wwwwwwinke, winke, es war schön bei Euch!



1 Kommentar: