Sonntag, 11. Dezember 2011

Uff....

Nun komme ich das erste Mal seit meinem letzten Verkaufswochenende ein wenig zur Ruhe, es hat sich einiges für Blogeinträge aufgestaut.

Seit letzter Woche hat sich ein Traum von mir erfüllt: Ja!!! Endlich ein eigenes Kardiergerät. Es ist eine ältere Maschine von der Firma Louet. Sie stammt von der schönen Nordseeinsel Föhr. Hier ist sie:


Es ist ein richtiges "Arbeitstier", denn es paßt sehr viel drauf und das Kardieren geht dank der großen Walze ungewohnt schnell. Ich bin sehr zufrieden, obwohl mir die Kinder kaum Zeit gelassen haben sie auszuprobieren, weil beide Jungs selbst sehr viel Spaß am Kardieren haben. Alle Wollvorräte lagen im Wohnzimmer ausgebreitet und dann ging es los!




Die Kinder an der Kardiermaschine, Mama am Spinnrad. Der Kleine hatte gleich ein schönes Projekt vor Augen. Er wünscht sich einen neuen Schal in seinen Lieblingsfarben gelb, orange, rot mit ein wenig grün. Dazu habe ich jetzt richtig Lust, alles handgemacht, vom Kardieren, über das Spinnen und Verzwirnen, bis zum Stricken. Ich werde ihn im Patentmuster stricken und den fertigen Schal im Blog zeigen, versprochen.




Und dann ist letzte Woche etwas passiert, womit ich GAR NICHT gerechnet habe. Jane von Jane's Zuhause hat mein Blogtagebuch ausgezeichnet! Obwohl ich noch ganz frisch in der Blogger-Welt bin, noch ganz und gar nicht viel vorweisen kann und auch erst dabei bin, alles kennenzulernen.



Vielen Dank, liebe Jane, ich habe mich total gefreut und werde Ausschau halten, wem ich wiederum diesen Preis verleihe, denn zu meiner Aufgabe gehört es, diesen Award weiter zu geben.

Kommentare:

  1. Oh, eine Woll-Kämm-Maschine! :) Achtung nachher fangen deine Jungs noch mit dem Spinnen an, Christiane! :P Ach ja, Spinnen ist soooo schön. Wünsche euch viel Spaß und bin gespannt, was du/ihr aus der selbst gesponnenen Wolle machst/t.

    Herzliche Grüße, Ferula

    AntwortenLöschen
  2. Hi Feru, tja, spinnen tun beide - manchmal :) Aber der Große kann es wirklich! Seit ca. 2 Jahren sitzt er immer mal wieder am Spinnrad.

    Und aus der Wolle entsteht ein Schal für den Jüngsten.

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Dachte ich es mir doch! :) Übrigens, mein kleiner Neffe (ungefähr im Alter von deinem "Großen") strickt zur Zeit total gerne. Hat Schwester letztens ganz stolz am Telefon erzählt ... *lach*

    Herzliche Grüße auch an deine Jungs, Ferula

    AntwortenLöschen