Montag, 24. Oktober 2011

Herbstausflug - oder: eine Großstadt mal ganz anders

Das Wetter: klarer blauer Himmel, frostig kalt, aber noch einmal so richtig Sonne tanken. Was liegt da näher, als eine Fahrradtour zu machen? Von Rahlstedt ging es über Bramfeld in den Stadtpark, einer grünen Oase im Herzen Hamburgs. Man sollte es nicht denken, daß in einer so großen Stadt mit 1,7 Mio. Menschen, ein solcher Flecken zu finden ist. Aber Hamburg hat viele Parks, Wälder, Erholungsgebiete, und das ist nur einer von Ihnen.



Hier die große Stadtparkwiese mit Planetarium. Das ist DER Treffpunkt für Familien, Schulklassen, Sportvereine... Hier wird Fußball gespielt, Frisbee geworfen, gegrillt, Picknick gemacht und vieles mehr.


 

Aufmerksamkeit von allen Seiten wurde einer Gruppe von Erwachsenen teil, die unter einem Baum tanzte und dabei schallend lachte - so laut, daß es über die ganze Wiese zu hören war. Viele Spaziergänger machten das das Zeichen für balla balla, ich tippe auf Lach-Yoga :)








Auf der anderen Seite der Wiese ist der Stadtparksee und dahinter die Badeanstalt, die im Sommer sehr beliebt ist. Vom Stadtparksee kann man über die Kanäle bis zur Alster schippern, was der Alsterdampfer nun zu tun scheint. Auch kann man sich hier Ruderboote leihen und die Gewässer ringsum erkunden.

Unser Ziel hieß aber Spielplatz. Er liegt wunderschön am Rande des Waldes, weit gestreut, mit einem ca. knietiefen Plantschbecken für sommerliche Wasserspiele. Auch ein kleines Restaurant und ein Imbiß für die Mahlzeit zwischendurch ist auf dem Gelände zu finden.








Und was sagt Ihr zu dieser Riesenschaukel. Die läßt doch jedes Kinderherz höher schlagen, oder?




Am Schluß haben wir noch einen Stop am Teich für Modellschiffe gemacht. Dort gab es nicht nur Segelschiffe, Motorboote oder U-Boote, sondern auch ein richtiges Piratenschiff, das spritzen konnte. Voll fies, oder? Die Leute haben jedenfalls sehr gelacht :)




Dann noch ein letzter Blick auf Freibad, Stadtparksee und Planetarium und dann ging es wieder nach Hause. Insgesamt sind wir 22km gefahren, das ist doch schon eine schöne Leistung für einen 8jährigen auf einem noch recht kleinen Fahrrad und einen 10jährigen.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane!
    Ein toller Bericht. Ich kenne Hamburg sehr gut (da mein Bruder dort wohnt) und weiß, WIE Grün Hamburg ist - in kaum einer anderen dt. Stadt findet man so viele Grünflächen und so viele Zugänge zum Wasser wie dort.
    Und ich finde es auch immer sehr schön, daß die Menschen dies auch "annehmen" und zu schätzen wissen.
    Da bekomme ich fast ein bißchen "Heimweh"... ;o)
    Ganz lieben Gruß
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christiane,
    wie schön, dass Du uns "Dein" Hamburg zeigst.
    Das ist ja wirklich ein tolles Ausflugsziel, da lohnt sich doch die für die Kleinen "anstrengende" Reise.
    Und dieses Mal hast Du wenigstens an den Fotoapparat gedacht ;)
    Denk' dran: wir Bloggerinnen dürfen das Haus nie ohne Kamera verlassen!
    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen